Beschreibung

Jetzt auf integrierte elektronische Airbag-Aktivierung umstellen

In Autos haben sich Airbags seit Jahrzehnten als zuverlässiges Schutzsystem bewährt und sind inzwischen nicht mehr wegzudenken. Bei einem Motorrad ist das ein wenig komplizierter, weil ein an der Maschine angebrachter Airbag im Fall eines Sturzes wenig bringen würde. Als in die Bekleidung integrierte Sturzsicherung können Airbags aber auch Motorradfahrern einen effektiven Schutz vor Verletzungen bieten. Mit der Entwicklung elektronischer Auslösesysteme erreichen Motorrad-Airbags jetzt ein völlig neues Niveau an Sicherheit und Anwendungskomfort. Eine Innovation, die dir einen erheblichen Sicherheitsgewinn bringt!

Das konventionelle System: Auslösung per Seilzug

Die bislang üblichen Airbag-Systeme für Motorradfahrer arbeiten mit einer mechanischen Auslösung: Ein am Motorrad befestigter Seilzug erkennt einen Sturz und löst den Airbag aus. Diese Systeme sind einfach und effektiv, haben aber einige Nachteile: Die Reaktionszeit, also die Zeit bis zur Auslösung des Airbags, ist recht lang und beeinträchtigt den Schutz. Und schließlich muss der Seilzug vor Fahrtbeginn jedes Mal befestigt und beim Absteigen gelöst werden. Das nervt und wird gerne vergessen, was den Airbag natürlich nutzlos macht.

Vollelektronische Aktivierung

Eine vollelektronische Airbag-Aktivierung funktioniert stattdessen mittels Künstlicher Intelligenz, eine Verbindung zum Motorrad mittels Seilzug ist nicht mehr nötig – einfach anziehen, aktivieren und losfahren. Im Ernstfall erkennt das System mittels verschiedener Sensoren einen Sturz und löst die in einer Weste, einer Jacke oder einer Lederkombi versteckten Protektoren aus. Und zwar weitaus schneller als ein mechanisches System, was neben dem verbesserten Trage- und Bedienkomfort einen weitaus effektiveren und zuverlässigeren Schutz bei einem Sturz vom Motorrad bietet als ein mechanisches System. Diese Systeme funktionieren inzwischen so zuverlässig, dass sie auch von Moto GP Fahrern genutzt werden.

Ultraschnelle Aktivierung

Durch die ultraschnelle Aktivierungs- und Aufblasgeschwindigkeit wird ein völlig neues Sicherheitsniveau erreicht. Die Airbags stabilisieren bei einem Sturz den Kopf, die Wirbelsäule wird durch zwei im Rückenbereich angebrachte Luftkammern geschützt, weitere Luftkammern sorgen für einen herausragenden Schutz von Brustkorb und Unterleib. So bist du bei einem Sturz optimal geschützt! Das „Gehirn“ dieses Systems ist der intelligente, sich permanent weiterentwickelnde Algorithmus von In&Motion. Die Updates für diese Software kommen kostenlos über USB, WLAN oder Bluetooth, allerdings ist eine kostenpflichtige Aktivierung nötig.

In jeder Hinsicht überlegen

Die elektronische Airbag-Aktivierung ist den mechanischen Systemen in jeglicher Hinsicht überlegen:

– Es gibt keine störende Verbindung zu deinem Motorrad, die du beim Absteigen erst trennen musst.
– Sie funktioniert mit angepassten Unfallerkennungssystemen auf der Straße ebenso wie auf der Rennstrecke. Mittels der Einstellung von Road Mode oder Track Mode wird die Software an die verschiedenen Anforderungen angepasst – einfach umswitchen!
– Sie funktioniert komplett autark und kann daher in eine neue Lederdress einfach mitgenommen werden.
– Nach einem Sturz muss nicht die komplette Lederdress eingesandt, sondern nur die Kartusche getauscht werden.
– Die elektronische Airbag-Aktivierung ist das neuere und fortschrittlichere System, das der mechanischen Aktivierung in jeglicher Hinsicht überlegen ist.

Jetzt umstellen und sparen

Stelle jetzt auf eine elektronische Airbag-Aktivierung um – die beste Investition in deine Sicherheit! Noch bis 31. Jänner gibt es die Umrüstung bei uns für 329,95 EUR statt 399,95 EUR.